Über Kevelaer

Ihre Stadtväter gaben ihr das Attribut „Unverwechselbar“, ihre Bürger identifizieren sich mit dem Slogan, die Gäste der Stadt erkennen darin einen Hinweis auf das Besondere ihres Reiseziels: „Unverwechselbar Kevelaer“. Bekannt ist Kevelaer vor allem als Marienwallfahrtsort. Etwa 29.000 Einwohner leben ständig in Kevelaer, fast eine Million kommen jährlich als Besucher für kurze Zeit hinzu. „Größter Wallfahrtsort Nordwest-Europas“ darf sich Kevelaer laut Brockhaus nennen. Und seit einigen Jahren trägt die Stadt auch das Attribut „Staatlich Anerkannter Erholungsort“.

Die Kevelaer-Gäste können hier ein facettenreiches Kunsthandwerk erleben. Zahlreiche Werkstätten in vielen Bereichen des Kunsthandwerks haben sich im Laufe der Zeit in Kevelaer niedergelassen und sind seit der Entstehung der Wallfahrt untrennbar mit Kevelaer und dem Wallfahrtsbereich verbunden. In der „Stadt der Kunst und des Kunsthandwerks“ prägen Bronzegießer oder Fahnensticker, Gold- oder Silberschmiede, Seiden- und Glasmaler, Galeristen, Orgel- und Krippenbauer die Eindrücke der Besucher dieser Stadt und machen sie „unverwechselbar“. Das Niederrheinische Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte, Skulpturenausstellungen in der Innenstadt, eine Theaterreihe, die Reihe „Kultur für Kinder“, die Reihe „Puppenspiel 18+“ sowie diverse Sonderveranstaltungen ziehen jährlich die Menschen der Region in die Marienstadt. Kevelaer hat Kultur – da gibt es keinen Zweifel.

Ziel der Wallfahrer ist die Gnadenkapelle mit dem Marienbild „Trösterin der Betrübten“ – Consolatrix Afflictorum, die Kerzenkapelle und die Marienbasilika, die mit ihrem über 90 Meter hohen Turm das Stadtbild überragt. Am Kevelaerer Kapellenplatz, an dem das internationale Glaubensbekenntnis zahlloser Gäste Jahr für Jahr das Besondere dieser Stadt aufs Neue formt, schlägt das Herz des Gemeinwesens. Jeder fünfte Besucher kommt alljährlich aus dem Ausland. Sie nehmen die Wanderschaft zum Bildnis der „Trösterin der Betrübten“ auf, wie Hendrick Busman es vor Jahrhunderten hinterließ.

Auch für den Erholungs- und Freizeitbedarf kennt Kevelaer eine Vielzahl von Möglichkeiten. Hotelbetriebe, Cafés und Restaurants, ein großes Radwanderwegenetz und eine Fahrt mit dem Heißluft-Ballon „Aufsteiger“ gehören ebenso zu den Freizeiterlebnissen in dieser Stadt wie ein Besuch der Bauernhof Erlebnisoase Irrland und der Gläsernen Hostienbäckerei.

„Unverwechselbar Kevelaer“ ist facettenreich und bietet dem Erholungssuchenden eine ebenso große Angebotsvielfalt wie dem Gläubigen auf der Pilgerfahrt. Vielleicht ist es dieses stete Suchen nach neuen Chancen und Möglichkeiten für die Zukunft, das diese Stadt so anziehend macht und den Spannungsbogen immer wieder auf’s Neue anzieht.

INFORMATION

Kevelaer Marketing
Peter-Plümpe-Platz 12
47623 Kevelaer

Telefon 02832 122-150 bis -153
Telefax 02832 122-989
tourismus@stadt-kevelaer.de
www.kevelaer.de